vergrößernverkleinern
OLY-2016-RIO-TENNIS-TRAINING
Juan Martin del Potro hat in Runde eins ein schweres Los © Getty Images

Die Vorbereitung auf sein Erstrunden-Match beim Tennis-Turnier in Rio hat sich Juan Martin del Potro anders vorgestellt. Der Argentinier wird Opfer technischer Probleme.

Für den ehemaligen US-Open-Champion Juan Martin del Potro verlief die Vorbereitung auf sein Erstrundenmatch beim olympischen Tennisturnier gegen Branchenführer Novak Djokovic (Serbien) am Sonntagabend alles andere als ideal.

Der 27-jährige Argentinier steckte am Vormittag über 40 Minuten in einem Fahrstuhl im Olympischen Dorf fest.

Ein Twitterbild zeigt del Potro, Bronzemedaillengewinner von London 2012, mit ernstem Blick in misslicher Lage. Erst Mitglieder des argentinischen Handballteams schlugen Alarm und befreiten anschließend ihren Landsmann.

Del Potro hatte erst in Wimbledon Ende Juni sein Grand-Slam-Debüt nach nach zweieinhalbjähriger Pause wegen einer Handgelenksverletzung gefeiert. Im ATP-Ranking steht die frühere Nummer vier der Welt derzeit auf Platz 145.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel