vergrößernverkleinern
TENNIS-AUS-HOPMAN
Jack Sock küsste diese Linienrichterin auf die Stirn © Getty Images

Eine Linienrichterin bekommt beim Hopman Cup in Perth einen knallharten Aufschlag an den Kopf. Der US-Amerikaner Jack Sock sieht das und tröstet sie zärtlich.

Den Kopftreffer wird diese Linienrichterin so schnell nicht mehr vergessen. 

Beim Hopman Cup in Perth wurde eine Linienrichterin von einem harten Aufschlag des Spaniers Feliciano Lopez am Kopf getroffen.

Sein US-amerikanischer Gegner Jack Sock reagierte umgehend. Er lief zur Linienrichterin, strich zärtlich über die getroffene Stelle und gab ihr anschließend noch einen Kuss auf die Stirn.

Am Lächeln der Linienrichterin ist zu erkennen, dass diese Art der Therapie sofort wirkte und der Schmerz nach wenigen Sekunden wieder verschwunden war.

Socks nette Geste sollte nicht unbelohnt bleiben: Der 24-Jährige gewann sein Match gegen Lopez mit 6:3, 2:6, 3:6.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel