vergrößernverkleinern
Philipp Kohlschreiber hat gegen Novak Djokovic zum dritten Mal in dieser Saison den Kürzeren gezogen

Der Weltranglistenerste war eine Nummer zu groß: Philipp Kohlschreiber hat beim ATP-Masters in Paris in der zweiten Runde gegen Novak Djokovic mit 3:6, 4:6 verloren.

Der 31-Jährige kassierte damit seine sechste Niederlage im siebten Vergleich mit dem Serben.

Kohlschreiber war der einzige deutsche Teilnehmer bei dem mit 3,45 Millionen Euro dotierten Turnier im Palais Omnisport.

Titelverteidiger Djokovic trifft nun entweder auf Lokalmatador Gael Monfils oder den Amerikaner John Isner.

Der 27-Jährige muss in Paris punkten, um den Angriff des Schweizers Roger Federer auf den Tennis-Thron abzuwehren.

Kohlschreiber war vor allem bei Djokovics Aufschlag chancenlos. Der Weltranglisten-24. erspielte sich nur eine einzige Breakchance und gab selbst dreimal seinen Aufschlag ab.

Kohlschreiber verlor nach dem Masters in Rom und den US Open in New York zum dritten Mal in dieser Saison gegen Djokovic.

Hier gibt es alles zum Tennis

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel