vergrößernverkleinern
Jürgen Melzer (l.) und Philipp Petzschner gewannen gegen Andre Begemann/Julian Knowle

Nach einer insgesamt neunmonatigen Verletzungspause von September 2013 bis Juni 2014 haben der frühere Davis-Cup-Spieler Philipp Petzschner und sein österreichischer Doppelpartner Jürgen Melzer wieder einen Titel gewonnen.

Die Wimbledonsieger von 2010 und US-Open-Champions von 2011 setzten sich im Finale von Wien mit 7:6 (8:6), 4:6, 10:7 gegen Andre Begemann und Julian Knowle (Österreich) durch.

Für Petzschner/Melzer war es der sechste gemeinsame ATP-Titel seit ihrem ersten Erfolg im Februar 2010 in Zagreb.

Nach ihrer unfreiwilligen Auszeit waren die beiden Ende September in Kuala Lumpur auf die Tour zurückgekehrt.

Es war ein erfolgreiches Wochenende für die deutschen Doppelspieler.

Am Samstag hatte die Stuttgarterin Kristina Barrois an der Seite der Schweizerin Timea Bacsinszky in Luxemburg das Finale gegen Lucia Hradecka/Barbora Krejcikova (Tschechien) mit 3: 6, 6:4, 10:4 gewonnen.

Für die 33-jährige gebürtige Saarländerin Barrois war es im letzten Match ihrer Karriere der erste Turniersieg.

Hier gibt es alles zum Tennis

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel