vergrößernverkleinern
Miami Open Tennis - Day 14
Andy Murray besiegt Mischa Zverev deutlich in zwei Sätzen © Getty Images

Der Weltranglistendritte aus Schottland hat im Achtelfinale der BMW Open gegen ein deutsches Talent nur wenig Mühe. In der nächsten Runde wartet ein Tscheche.

Der Weltranglistendritte Andy Murray ist beim ATP-Turnier in München ohne Probleme ins Viertelfinale eingezogen.

Bei seinem souveränen Aufgalopp bei den BMW Open besiegte der 27 Jahre alte Schotte den Hamburger Mischa Zverev in 75 Minuten mit 6:2, 6:2. In der Runde der letzten Acht trifft der Olympiasieger von 2012 und Wimbledonsieger von 2013 auf den Tschechen Lukas Rosol.

"Es war ein gutes erstes Match für mich", sagte Murray, behauptete aber auch: `Es war nicht so einfach. Er hat einen anderen Stil als viele andere Spieler, und es war knifflig, gegen einen Linkshänder zu spielen. Aber ich habe die entscheidenden Punkte gemacht." Das nächste Match gegen Rosol, Nummer 41 der Weltrangliste "wird härter werden", prophezeihte Murray: "Er spielt mit viel Power. Und er liebt es, der Außenseiter zu sein."

Als letzter Deutscher bei den mit 494.310 Euro dotierten 100. Internationalen Tennis-Meisterschaften von Bayern trifft Philipp Kohlschreiber im Viertelfinale am Freitag auf den an Nummer vier gesetzten David Goffin (Belgien). Kohlschreiber hatte zuvor Mischa Zverevs jüngeren Bruder Alexander besiegt. Ein Duell mit Murray ist erst im Finale möglich.

Murray trat in in seinem Autakteinzel sehr konzentriert auf. Der große Turnierfavorit dominierte das Match mit variablem Spiel, der auf Rang 653 in der Weltrangliste abgerutsche Zverev besaß zu keiner Zeit die Mittel, um den Schotten ernsthaft in Verlegenheit zu bringen. 

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel