vergrößernverkleinern
Alexander Zverev setzte sich gegen Thomaz Bellucci durch
Alexander Zverev schlägt in Halle auf © Getty Images

Tennis-Talent Alexander Zverev steht nach seinem Sieg beim ATP-Challenger-Turnier in Heilbronn erstmals unter den Top 100 der Weltrangliste.

Der 18-Jährige erhielt für seinen Erfolg in der "zweiten Liga" 90 Punkte und verbesserte sich um 20 Positionen auf den 85. Platz.

Damit ist Zverev bereits die deutsche Nummer drei hinter dem Augsburger Philipp Kohlschreiber und Benjamin Becker aus Orscholz (DATENCENTER: Weltrangliste).

Australian-Open-Sieger Novak Djokovic liegt nach seinem Masters-Sieg in Rom weiter vorn.

Der im Finale unterlegene Grand-Slam-Rekordgewinner Roger Federer aus der Schweiz verkürzte den Rückstand auf den Serben, liegt aber weiter gewaltige 4610 Zähler zurück.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel