vergrößernverkleinern
Mutua Madrid Open - Day Seven
Rafael Nadal trifft im Halbfinale auf den Tschechen Tomas Berdych © Getty Images

Lokalmatador Rafael Nadal peilt in Madrid mal wieder den Titel an. Gegen Dimitrow gibt sich der Sandplatzkönig keine Blöße. Auch Murray ist eine Runde weiter.

Titelverteidiger Rafael Nadal hat beim ATP-Masters in Madrid den Sprung ins Halbfinale geschafft.

Der ehemalige Weltranglistenerste aus Spanien (Nr. 3) setzte sich gegen den Bulgaren Grigor Dimitrow (Nr. 10) mit 6:3, 6:4 durch und trifft nun auf Tomas Berdych (Tschechien/Nr. 6), der John Isner (USA/Nr. 16) mit 3:6, 7:6 (9:7), 7:6 (7:1) bezwang.

Nadal, der in Spaniens Hauptstadt den Titel-Hattrick anpeilt, triumphierte 2005, 2010, 2013 und 2014.

Gut zwei Wochen vor Beginn der French Open in Paris (24. Mai bis 7. Juni), bei denen Rekordsieger Nadal seinen zehnten Titel anstrebt, zeigt die Formkurve des 28-Jährige nach oben.

"Ich habe einen wichtigen Test bestanden, ich bin sehr zufrieden", sagte Nadal.

Zuletzt war er überraschend im Achtelfinale von Barcelona ausgeschieden und hatte in den letzten Monaten immer wieder mit Leistungsschwankungen zu kämpfen. Seit seinem Coup in Roland Garros vor knapp einem Jahr gewann der Spanier nur das Turnier in Buenos Aires.

Ebenfalls im Halbfinale steht Andy Murray (Großbritannien) nach einem 6:4, 7:5 gegen den Kanadier Milos Raonic.

Der Weltranglistendritte, der erst am Montag in München seinen ersten Turniersieg auf Sand gefeiert hatte, trifft nun auf Kei Nishikori.

Der Japaner bezwang David Ferrer (Spanien) 6:4, 6:2.

Die deutschen Starter waren in Madrid früh ausgeschieden.

Für Benjamin Becker (Orscholz) war bereits nach der Auftaktpartie Schluss, Philipp Kohlschreiber (Augsburg) scheiterte in Runde zwei an Murray.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel