vergrößernverkleinern
TENNIS-ATP-GER-GBR
Philipp Kohlschreiber steht in Madrid in der zweiten Runde © Getty Images

Am Tag nach seiner Finalpleite von München präsentiert sich Philipp Kohlschreiber beim Auftakt in Madrid schon wieder gut in Form. Jetzt kommt es zu einer schnellen Revanche.

Tennisprofi Philipp Kohlschreiber bekommt zwei Tage nach der denkbar knappen Final-Niederlage von München die Chance zur Revanche gegen Olympiasieger Andy Murray.

Der Augsburger setzte sich zum Auftakt des ATP-Sandplatzturniers in Madrid (täglich LIVE im TV auf SPORT1+) gegen den Kolumbianer Alejandro Falla mit 6:1, 6:4 durch und trifft nun auf den Briten, gegen den er erst am Montag das Endspiel in der bayerischen Metropole nach drei umkämpften Sätzen verloren hatte.

Kohlschreiber, Nummer 24 der Welt, machte mit dem in der Weltrangliste 94 Positionen schlechter platzierten Qualifikanten zunächst kurzen Prozess. Bereits nach 17 Minuten lag der er mit 5:0 vorn. Im zweiten Satz gelangen ihm zwei schnelle Breaks, bevor Falla noch einmal verkürzte.

Kohlschreiber ist bei der mit 4,185 Millionen Euro dotierten Veranstaltung der letzte verbliebene deutsche Starter. Am Montag war Benjamin Becker gegen den an Nummer elf gesetzten Spanier Feliciano Lopez nach drei Sätzen gescheitert.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel