vergrößernverkleinern
Tommy Haas-Rückhand
Tommy Haas will sich mit einer guten Leistung in Stuttgart auf Wimbledon vorbereiten © Getty Images

Nach über einem Jahr Verletzungspause ist es endlich soweit: Deutschlands Tennisstar Tommy Haas steht unmittelbar vor seinem lang ersehnten Comeback, und das vor heimischem Publikum.

Der gebürtige Hamburger ist bei der Rasen-Premiere des ATP-Turniers im Stuttgarter Weissenhof eines der großen Aushängeschilder und sitzt bereits ungeduldig in den Startlöchern.

"Natürlich freut man sich, wenn es dann wieder losgehen kann, auch gerade, wenn man vor deutschem Publikum spielen kann", sagte Haas am Dienstag während einer Pressekonferenz in der Schwaben-Metropole und blickte dabei bereits in die Zukunft: "Ich weiß ja selber nicht genau, wie oft sowas noch mal passieren kann."

Der am kommenden Montag beginnende und mit 642.070 Euro dotierte MercedesCup soll für Haas der gelungene Auftakt seiner Vorbereitung auf Wimbledon sein.

In der folgenden Woche steht für den 37-Jährigen der Start bei den Gerry Weber Open im westfälischen Halle an, ehe es zum bedeutendsten Tennisturnier der Welt (ab 29. Juni) nach London geht.

Er wolle sich nun konzentrieren, "dass man wieder fit ist, dass man sich wohlfühlt, dass, wenn man da raus geht, das Gefühl hat, man hat die beste Chance, wieder ein Match zu gewinnen", sagte Haas in Stuttgart, der vor allem darauf hofft, "dass die Schulter hält".

Wegen chronischer Probleme in seiner rechten Schulter hatte der frühere Weltranglistenzweite Haas seit der ersten Runde der French Open am 27. Mai 2014 kein Spiel mehr bestritten. Seine Rückkehr zur diesjährigen Sandplatzsaison fiel wegen anhaltender Probleme ins Wasser. Derzeit habe er keine Schmerzen mehr. Die Unsicherheit aber bleibt.

In Stuttgart, wo es für den Sieger neben dem Scheck über 100.000 Euro noch einen 150.000-Euro-Wagen des Hauptsponsors gibt, ist Publikumsliebling Tommy Haas eine der großen Attraktionen.

Dazu gehören auch der neunmalige French-Open-Sieger Rafael Nadal (Spanien), US-Open-Sieger Marin Cilic (Kroatien) und Lokalmatador Philipp Kohlschreiber (Augsburg). Das Turnier wird erstmals auf Rasen gespielt und bildet neben 's-Hertogenbosch den Auftakt der "grünen" Saison.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel