vergrößernverkleinern
Rafael Nadal steht in Stuttgart im Viertelfinale
Rafael Nadal steht in Stuttgart im Viertelfinale © Getty Images

Superstar Rafael Nadal hat seinen ersten Auftritt beim ATP-Rasenturnier in Stuttgart nur mit großer Mühe schadlos überstanden und steht im Viertelfinale.

Im Spiel des topgesetzten Spaniers lief beim 7:6 (7:5), 6:7 (4:7), 6:2 gegen Marcos Baghdatis (Zypern/ATP-Nr. 63) noch längst nicht alles rund.

"Dieser Sieg war wichtig für mich. Das erste Rasenmatch der Saison ist immer schwierig", sagte Nadal nach der Schwerstarbeit in 2:40 Stunden: "Ich muss in der nächsten Runde noch ein bisschen aggressiver agieren, vor allen Dingen beim Return."

Vor 6000 Zuschauern auf dem ausverkauften Centre Court verwandelte der in der Weltrangliste auf Platz zehn abgerutschte Nadal seinen zweiten Matchball. Der 29-Jährige trifft in der Runde der letzten Acht am Freitag auf Bernard Tomic. Der an Position fünf gesetzte Australier hatte am Donnerstag Tommy Haas (Los Angeles) mit 7:6 (8:6), 6:2 bezwungen.

Der neunmalige Paris-Champion Nadal, der vor gut einer Woche im French-Open-Viertelfinale klar an Branchenführer Novak Djokovic (Serbien) gescheitert war, hat das Turnier auf dem Weissenhof bereits zweimal (2005 und 2007) gewonnen - allerdings auf Sand.

Der 14-malige Grand-Slam-Gewinner Nadal musste im ersten Durchgang seinen Aufschlag zum 2:3 abgeben, nutzte wenig später aber seinen ersten Breakball.

Im Tiebreak zeigte sich "Rafa", der am vergangenen Sonntag mit einem Privatjet von Mallorca nach Stuttgart gekommen war, dann nervenstark und holte sich nach einer Stunde den ersten Satz mit einem Aufschlagwinner.

Doch Baghdatis, Australian-Open-Finalist von 2006, schlug zurück. Im dritten Durchgang gelang Nadal dann das vorentscheidende Break zum 3:1.

Die ehemalige Nummer eins soll für seinen Start auf dem Killesberg ein Antrittsgeld von rund 500.000 Euro kassiert haben.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel