vergrößernverkleinern
Alexander Zverev setzte sich gegen Thomaz Bellucci durch
Alexander Zverev legt in Halle eine weitere Talentprobe ab © Getty Images

Talent Alexander Zverev hat bei seinem Debüt beim Rasenturnier in Halle/Westfalen das Achtelfinale erreicht. Der 18-Jährige aus Hamburg setzte sich zum Auftakt gegen den 15 Jahre älteren Finnen Jarkko Nieminen 6:4, 6:4 durch. Zuvor hatten bereits Florian Mayer (Bayreuth) und Dustin Brown (Winsen/Aller) die Runde der besten 16 Spieler erreicht.

Der Weltranglisten-81. Zverev, der in Wimbledon (ab 29. Juni) seine Grand-Slam-Premiere geben wird, trifft bei den Gerry Weber Open entweder auf den kroatischen Aufschlagriesen Ivo Karlovic oder Santiago Giraldo aus Kolumbien. Zverev hatte in der vergangenen Woche in Stuttgart im Achtelfinale verloren.

Großes Lob bekam die größte deutsche Tennis-Hoffnung anschließend vom späteren Turniersieger Rafael Nadal. Der Superstar aus Spanien adelte Zverev in der Bild am Sonntag: "Für mich ist er ein potenzieller Grand-Slam-Sieger. Ich habe ein paar mal mit ihm trainiert. Unfassbar, der Bursche. Sein Potenzial ist so groß."

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel