vergrößernverkleinern
Philipp Kohlschreiber bezwang Alexander Dolgopolow
Philipp Kohlschreiber bezwang Alexander Dolgopolow © Getty Images

Der an Position sechs gesetzte Philipp Kohlschreiber hat als erster deutscher Profi das Achtelfinale des ATP-Turniers in Stuttgart erreicht. Der Weltranglisten-29. aus Augsburg setzte sich bei der Rasen-Premiere auf dem Weissenhof mit 6:3, 6:3 gegen Alexander Dolgopolow (Ukraine) durch und ließ sich am Montagabend auch von der fünfeinhalbstündigen Verzögerung wegen starker Regenfälle nicht beeindrucken.

"Ich bin absolut happy, mein erstes Rasenmatch in diesem Jahr gewonnen zu haben. Ich hatte ein paar gute Bälle und ein paar schlechte - über die schaue ich mal hinweg", sagte Kohlschreiber.

Nach 53 Minuten verwandelte München-Finalist Kohlschreiber seinen ersten Matchball. In der Partie um den Sprung ins Viertelfinale trifft der 31-Jährige am Donnerstag auf den Polen Jerzy Janowicz oder einen Qualifikanten. Vier seiner bisherigen fünf Titel hat Kohlschreiber bei deutschen Turnieren gewonnen - zwei in München (2007 und 2012) und jeweils einen in Halle/Westfalen (2011) und Düsseldorf (2014).

Auf dem Killesberg ist der neunmalige French-Open-Sieger Rafael Nadal topgesetzt und steht dank eines Freiloses bereits im Achtelfinale. Dort trifft der Spanier am Donnerstag entweder auf Marcos Baghdatis (Zypern) oder Lukas Rosol (Tschechien).

Der 37-jährige Tommy Haas, der sein bislang letztes Match auf der Profitour bei den French Open 2014 bestritten hatte, wird sein Comeback am Dienstag in seinem Erstrundenspiel gegen Michail Kukuschkin (Kasachstan) feiern.

Zuvor war das traditionelle Turnier in Stuttgart seit 1979 insgesamt 36 Mal auf Sand ausgetragen worden. Auf den Sieger wartet ein Preisgeld in Höhe von 104.600 Euro sowie ein knallgelber und 510 PS starker Sportwagen im Wert von über 148.600 Euro. Insgesamt ist die Rasen-Veranstaltung mit 642.070 Euro dotiert.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel