vergrößernverkleinern
Jan-Lennard Struff unterlag Sergej Stachowski
Jan-Lennard Struff verlor gegen Bernard Tomic © Getty Images

Davis-Cup-Spieler Jan-Lennard Struff und Nachwuchshoffnung Maximilian Marterer haben bei der Rasen-Premiere in Stuttgart den Sprung ins Achtelfinale verpasst.

Der Weltranglisten-105. Struff kassierte beim 3:6, 6:7 (5:7) auf dem Weissenhof gegen den an Position sechs gesetzten Bernard Tomic (Australien) bereits seine zehnte Erstrunden-Niederlage in dieser Saison und sucht weiter nach seiner Konstanz.

Der in Stuttgart geborene Tomic trifft nun in der Runde der letzten 16 auf Tommy Haas (Los Angeles), der am Dienstag nach über einjähriger Verletzungspause sein Comeback geben will, oder auf Michail Kukuschkin (Kasachstan).

Der 19-jährige Marterer, der dank einer Wildcard ins Hauptfeld des mit 642.070 Euro dotierten ATP-Turniers auf dem Killesberg gerückt war, verkaufte sich beim 6:7 (5:7), 3:6 gegen Andreas Haider-Maurer teuer. Der Österreicher ist in der Weltrangliste um 289 Plätze höher postiert als Linkshänder Marterer (ATP-Nr. 344).

Damit steht bislang als einziger Deutscher Philipp Kohlschreiber im Achtelfinale von Stuttgart.

Der an Position sechs gesetzte Augsburger hatte am Montag sein Auftaktmatch mit 6:3, 6:3 gegen den Ukrainer Alexander Dolgopolow gewonnen.

Der neunmalige French-Open-Sieger Rafael Nadal ist in der Schwabenmetropole topgesetzt.

Der Spanier, der das Turnier auf dem Weissenhof 2005 und 2007 auf Sand gewonnen hatte, trifft am Donnerstag auf Marcos Baghdatis (Zypern) oder Lukas Rosol (Tschechien), gegen den Nadal 2012 in der zweiten Runde von Wimbledon verloren hatte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel