vergrößernverkleinern
Alexander Zverev ist der zweitjüngste deutsche Davis-Cup-Debütant
Alexander Zverev steht im Viertelfinale von Washington © Getty Images

Auch der Ukrainer Alexander Dolgopolow kann den Siegeszug des 18-Jährigen beim ATP-Turnier in Washington nicht stoppen. Nun wartet allerdings die nächste harte Nuss.

Alexander Zverev hat beim ATP-Turnier in Washington das Viertelfinale erreicht. Der 18-Jährige bezwang Alexander Dolgopolow aus der Ukraine nach hartem Kampf mit 2:6, 6:2, 6:4 und trifft nun auf den an Nummer drei gesetzten Kroaten Marin Cilic.

Zverev ist der jüngste Viertelfinalist in Washington seit Andy Roddick (USA), der im Jahr 2000 mit 17 die Runde der letzten Acht erreicht hatte.

"Das hier ist ein sehr wichtiges Turnier für mich. Ich habe erst am Samstag das erste Mal auf einem Hartplatz gespielt, vorher noch auf Sand. Daher ist es ein unglaubliches Gefühl für mich, solch große Spiele gegen so gute Gegner zu gewinnen", sagte Zverev.

Zverev ist der einzig verbliebene Deutsche beim mit 1,7 Millionen Dollar dotierten Hartplatzturnier.

Routinier Tommy Haas und Benjamin Becker waren bereits in der ersten Runde gescheitert.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel