vergrößernverkleinern
Alexander Zverev ist der zweitjüngste deutsche Davis-Cup-Debütant
Alexander Zverev setzte sich gegen Kevin Anderson durch © Getty Images

Beim ATP-Turnier in Washington (täglich LIVE im TV auf SPORT1+) erreicht Youngster Alexander Zverev nach einer Leistungssteigerung die Runde der letzten 16.

Youngster Alexander Zverev ist nach einer Leistungssteigerung in das Achtelfinale des ATP-Turniers in Washington (täglich LIVE im TV auf SPORT1+) eingezogen.

Der 18-Jährige aus Hamburg bezwang den an Nummer fünf gesetzten Südafrikaner Kevin Anderson 2:6, 6:3, 6:4.

Zverev, der zum Auftakt den Japaner Yoshihito Nishioka bezwungen hatte, trifft in der Runde der letzten 16 auf Alexander Dolgopolow (Ukraine) oder Ivo Karlovic (Kroatien).

Zverev ist der einzig verbliebene Deutsche beim mit 1,7 Millionen Dollar dotierten Hartplatzturnier. Routinier Tommy Haas und Benjamin Becker waren bereits in der ersten Runde gescheitert.

Überraschend ausgeschieden ist derweil Andy Murray. Der topgesetzte britische Olympiasieger, in der ersten Runde mit einem Freilos ausgestattet, unterlag dem Russen Teimuras Gabaschwili 4:6, 6:4, 6:7 (4:7).

Gabaschwili hatte zum Auftakt Becker ausgeschaltet.

"Es war ein hartes Match. Ich bin natürlich enttäuscht, dass ich im dritten Satz meine Chancen nicht genutzt habe", sagte Murray, für den das Turnier in Washington ein Testlauf für die US Open (31. August bis 13. September) sein sollte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel