vergrößernverkleinern
Mischa Zverev
Mischa Zverev ist der ältere Bruder von Alexander Zverev © Getty Images

Mischa Zverev hat bei seinem Erstrundenduell beim ATP-Turnier im französischen Metz überrascht, sein Bruder Alexander Zverev ist hingegen in seinem Auftaktmatch gescheitert. Der 28-Jährige Mischa Zverev, Nummer 291 der Welt, gewann gegen den Weltranglisten-60.

Pablo Carreno Busta (Spanien) aus Spanien mit 6:2, 6:7 (3:7), 6:1. Zverev hatte sich über die Qualifikation ins Turnier gespielt. Im Achtelfinale wartet mit Jo-Wilfried Tsonga (Frankreich/Nr. 3) nun eine noch schwierigere Aufgabe.

Der 18 Jahre alte Alexander Zverev, der zuletzt krankheitsbedingt auf sein Davis-Cup-Debüt verzichten musste, unterlag bei dem mit 494.000 Euro dotierten Hartplatzturnier dem früheren Australian-Open-Halbfinalisten Fernando Verdasco (Spanien/Nr. 8) nach 2:11 Stunden mit 7:6 (7:2), 3:6, 3:6.

Außerdem schlagen in Metz noch Philipp Kohlschreiber (Nr. 5) und Dustin Brown in Metz auf.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel