vergrößernverkleinern
2015 U.S. Open - Day 2
Dustin Brown hatte den topgesetzten Stan Wawrinka am Rande einer Niederlage © Getty Images

Dustin Brown wehrt sich im Achtelfinale von Metz fast zwei Stunden gegen den topgesetzten Stan Wawrinka, ehe er verliert. Der Schweizer trifft nun auf Kohlschreiber.

French-Open-Sieger Stan Wawrinka hat beim ATP-Turnier in Metz mit seinem Achtelfinalsieg gegen Dustin Brown ein deutsches Duell unter Davis-Cup-Kollegen verhindert.

Brown, in der Weltrangliste an Nummer 107 geführt, hatte den an Position eins gesetzten Schweizer schon am Rande einer Niederlage, verlor trotz starker Leistung nach 1:58 Stunden aber doch mit 6:4, 3:6, 6:7 (4:7). Das bis dato einzige Duell mit der Nummer vier der Welt hatte Brown 2011 in München noch gewonnen.

"Insgesamt bin ich zufrieden, auch wenn es ein schwieriges Spiel war. Die ersten Runden sind nie einfach, besonders gegen einen Spieler wie ihn", sagte Wawrinka.

Der Schweizer trifft nun auf Philipp Kohlschreiber, dessen Siegesserie anhält. Nach seinem "Dreierpack" beim deutschen Klassenerhalt in der Davis-Cup-Weltgruppe war der Augsburger ins Viertelfinale eingezogen.

Der an Nummer fünf gesetzte Kohlschreiber, mit drei Punkten in der Dominikanischen Republik am vergangenen Wochenende der Sieggarant im deutschen Team, hatte sich gegen den Italiener Paolo Lorenzi 6:3, 6:3 durchgesetzt und nach 68 Minuten seinen zweiten Matchball verwandelt.

Die beiden weiteren deutschen Starter, Mischa und Alexander Zverev (beide Hamburg), waren im Achtelfinale bzw. der ersten Runde ausgeschieden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel