Video

Philipp Kohlschreiber verpasst die Überraschung gegen Roger Federer nur knapp. Im dritten Satz hat der Deutsche alle Chancen, kassiert aber kurz vor Schluss das Break.

Davis-Cup-Spieler Philipp Kohlschreiber ist beim ATP-Turnier in Basel im Achtelfinale ausgeschieden.

Der 32-Jährige aus Augsburg, beim mit rund zwei Millionen Euro dotierten Hallenturnier der einzige deutsche Starter, unterlag dem Weltranglistendritten Roger Federer in dessen Heimatstadt trotz einer starken Leistung 4:6, 6:4, 4:6.

Kohlschreiber, der für das Erreichen der zweiten Runde knapp 20.000 Euro kassierte, verlor damit auch sein elftes Aufeinandertreffen mit Federer. Am Donnerstag kassierte er beim Stand von 4:4 im dritten Satz das entscheidende Break.

Noch in der Vorwoche hatte die deutsche Nummer eins in Moskau das Halbfinale erreicht. Titelverteidiger Federer, der bei seinem Heimturnier bereits sechsmal triumphierte, trifft im Viertelfinale auf den Belgier David Goffin (Nr. 8).

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel