vergrößern verkleinern
Novak Djokovic
Novak Djokovic feierte in Doha seinen 60. Turniersieg © Getty Images

Vor den Augen mehrerer Stars des FC Bayern München deklassiert Novak Djokovic in Doha Rafael Nadal - und zieht mit einer Tennis-Legende gleich.

Mit dem 60. Titel seiner Karriere ist der Weltranglistenerste Novak Djokovic ins Tennisjahr 2016 gestartet.

Beim ATP-Turnier in Doha entzauberte der Serbe den hinter ihm an Nummer zwei gesetzten Spanier Rafael Nadal in 73 Minuten mit 6:1, 6:2 und trug sich damit in Katar zum ersten Mal in die Siegerlisten ein. Nadal hatte das Turnier 2014 gewonnen.

Unter den Zuschauern der Djoker-Show: Zahlreiche Spieler des gerade in Doha trainierenden FC Bayern München um Manuel Neuer, Robert Lewandowski und Mario Götze.

Nach dem 47. Duell der beiden Kontrahenten ging Djokovic im direkten Vergleich erstmals überhaupt mit 24:23 in Führung. Seit fast zwei Jahren hat der in Dohar vollkommen chancenlose Nadal nicht mehr gegen den Branchenführer aus Serbien gewonnen. Zuletzt behielt Nadal im Finale der French Open 2014 die Oberhand.

In der "ewigen" Turniersiegerliste der ATP liegt Djokovic nun gemeinsam mit Andre Agassi (USA) auf Platz neun. Er ist in der bis 1968 zurückreichenden Open Era erst der zehnte Spieler mit 60 Turniersiegen. Angeführt wird diese Liste von US-Altstar Jimmy Connors (109), bester Deutscher ist auf Platz zwölf Boris Becker mit 49.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel