vergrößernverkleinern
Alexander Zverev scheitert an Tomas Berdych
Alexander Zverev scheitert an Tomas Berdych © Getty Images

Trotz einem starkem Start zieht der 18-Jährige beim ATP-Turnier in Südfrankreich gegen den erfahrenen Tschechen nach gut zwei Stunden den Kürzeren.

Youngster Alexander Zverev ist beim ATP-Turnier in Marseille vom Routinier Tomas Berdych gestoppt worden.

Der 18-Jährige musste sich im Achtelfinale des Hartplatzturniers am Mittelmeer dem ehemaligen Wimbledon-Finalisten mit 3:6, 6:3, 5:7 geschlagen geben.

Zverev wartet damit auch in seinem fünften Versuch auf einen Erfolg gegen einen Top-10-Spieler.

Dabei hatte der Wildcardspieler, der sich in der Weltrangliste auf Platz 56 vorgearbeitet hat, gut begonnen. Im dritten Spiel glückte ihm ein Break zur 2:1-Führung.

Doch Berdych, die Nummer acht im Ranking, konterte eiskalt mit einem Rebreak zum 2:2.

Immer wieder haderte Zverev nach eigenen Fehlern. Nach 36 Minuten holte sich der Tscheche den ersten Satz.

Im zweiten Durchgang wirkte Zverev stabiler, ging auch längere Ballwechsel gut mit und behielt in entscheidenden Momenten die Nerven.

Nach einem Break zum 5:3 war der Gewinn des zweiten Satzes der verdiente Lohn. 

Im dritten Satz hielt Zverev zunächst noch gut mit, holte sogar noch einen 2:5-Rückstand auf. Nach 2:08 Stunden machte Berdych aber den zweiten Erfolg im zweiten direkten Duell mit dem dritten Matchball perfekt.

Am Mittwoch war auch Zverevs älterer Bruder Mischa in Marseille ausgeschieden. Der 28-Jährige gab im Match gegen den Belgier David Goffin im zweiten Satz beim Stand von 1:6, 0:2 auf.

Damit sind in der südfranzösischen Metropole keine deutschen Spieler mehr im Wettbewerb.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel