vergrößernverkleinern
Stan Wawrinka setzte sich im Finale in Dubai durch
Stan Wawrinka setzte sich im Finale in Dubai durch © Getty Images

Stan Wawrinka gewinnt das ATP-Turnier in Dubai und wird Nachfolger von Roger Federer. Im Endspiel liefert ihm ein Zypriot einen harten Kampf, der Schläger fliegt.

Der Schweizer Stan Wawrinka hat nach einem epischen Tie-Break das ATP-Turnier in Dubai gewonnen.

Wawrinka setzte sich im Endspiel gegen Marcos Baghdatis aus Zypern mit 6:4, 7:6 (15:13) durch.

Mit seinem 13. Turniersieg wird der 30-Jährige Nachfolger von Landsmann Roger Federer, der im letzten Jahr im Finale gegen Novak Djokovic triumphiert hatte.

Baghdatis muss damit weiterhin auf seinen ersten Titel seit Januar 2010 warten.

Wawrinka wirft Schläger weg

Der 30-Jährige verlangte Wawrinka in einem unglaublichen Tie-Break noch einmal alles ab. Zwischendurch war der Schweizer sogar entnervt seinen Schläger weg. 

Nach einem langen Ballwechsel machte der Schweizer dann nach 24 Minuten im Tie-Break mit 15:13 aber doch noch den Sack zu.

Turnierfavorit Djokovic hatte gegen Lopez wegen einer Augenentzündung aufgegeben, damit riss die Serie des Serben, der zuvor bei 17 Turnieren nacheinander das Finale erreicht hatte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel