vergrößern verkleinern
2016 BNP Paribas Open - Day 14
Novak Djokovic ließ Milos Raonic im Finale von Indian Wells keine Chance © Getty Images

Der Weltranglistenerste holt in Indian Wells seinen fünften Turniersieg. Im Finale spielt Novak Djokovic fast fehlerfrei. Mit dem Triumph stellt er einen Nadal-Rekord ein.

Der Weltranglistenerste Novak Djokovic hat sich mit seinem fünften Erfolg in Indian Wells zum Rekordsieger des Masters-Turniers in Kalifornien aufgeschwungen.

Der topgesetzte Serbe bezwang im Endspiel Milos Raonic aus Kanada im Schnelldurchgang mit 6:2, 6:0 und stellte mit dem 27. Masters-Triumph seiner Karriere die Bestmarke von Rafael Nadal ein.

Den Spanier hatte der elfmalige Grand-Slam-Champion im Halbfinale ausgeschaltet (7:6, 6:2).

Der dritte Erfolg nacheinander in der kalifornischen Wüste ist zugleich der 62. Turniersieg für den "Djoker", der auch im sechsten Vergleich mit Raonic problemlos die Oberhand behielt.

Djokovic breakte den sonst so aufschlagstarken Raonic nach Belieben und leistete sich im gesamten Match nur vier unerzwungene Fehler.

Der Schützling von Trainer Boris Becker strich zudem die Siegprämie in Höhe von 1.028.300 Dollar ein, der Weltranglisten-14. Raonic erhält 501.815 Dollar.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel