vergrößernverkleinern
Mischa Zverev verlor gegen den Kanadier Vasek Pospisil
Mischa Zverev ist beim ATP-Turnier in München schon in der ersten Runde ausgeschieden © Getty Images

Mischa Zverev fliegt in München schon in der ersten Runde raus - das mögliche Duell der Brüder platzt somit schon, bevor Alexander Zverev ins Turnier eingreift.

Das denkbare Viertelfinal-Duell der Gebrüder Zverev beim ATP-Turnier in München ist frühzeitig geplatzt.

Routinier und Wildcardstarter Mischa Zverev scheiterte in der ersten Runde mit 5:7, 6:7 (5:7) am Kolumbianer Santiago Giraldo, bevor sein jüngerer Bruder Alexander überhaupt ins Sandplatzturnier eingegriffen hat.

Dafür haben die Zverevs im Doppel gemeinsam die erste Runde überstanden, gegen die Italiener Fabio Fognini und Marco Cecchinato setzten sie sich mit 3:6, 6:4, 10:6 durch.

Nach dem Aus für Mischa Zverev schlagen von den deutschen Profis in München neben Alexander auch Davis-Cup-Spieler Philipp Kohlschreiber, Dustin Brown, Jan-Lennard Struff und Wildcardspieler Maximilian Marterer auf.

An der Spitze der Setzliste steht der Belgier David Goffin vor dem Franzosen Gael Monfils.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel