vergrößernverkleinern
Philipp Kohlschreiber
Philipp Kohlschreiber musste sich Rafael Nadal geschlagen geben © Getty Images

Philipp Kohlschreiber verpasst seinen ersten Final-Einzug auf der ATP-Tour 2016. Rafael Nadal ist nicht zu gefährden. Im Finale wartet ein Japaner auf den Sandplatzkönig.

Philipp Kohlschreiber hat seinen ersten Final-Einzug auf der ATP-Tour in diesem Jahr verpasst.

Beim Sandplatz-Turnier in Barcelona (LIVE im TV auf SPORT1+ und im LIVESTREAM) unterlag der an Nummer 10 gesetzte Augsburger dem neunmaligen French-Open-Sieger Rafael Nadal (Spanien/Nr. 1) nach 92 Minuten mit 3:6, 3:6.

Zuletzt hatte der 32 Jahre alte Davis-Cup-Spieler im August 2015 bei seinem Turniersieg in Kitzbühel in einem Endspiel gestanden.

Im 13. Tour-Duell mit Nadal kassierte Kohlschreiber seine zwölfte Niederlage, den einzigen Sieg hatte die deutsche Nummer eins 2012 auf Rasen in Halle gefeiert.

Nadal, der in der Vorwoche zum neunten Mal das Masters von Monte Carlo gewonnen hatte, greift nun auch nach seinem neunten Titel bei seinem Heimspiel. Der 29-Jährige hatte einst im gastgebenden Real Club de Tenis Barcelona trainiert und ist Klub-Mitglied.

Gegner im Finale am Sonntag (ab 17.30 Uhr LIVE im TV auf SPORT1+ und im LIVESTREAM) ist der an Nummer zwei gesetzte Japaner Kei Nishikori, der sich gegen den Franzosen Benoit Paire (Nr. 6) 6:3, 6:2 durchsetzte.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel