vergrößernverkleinern
TENNIS-ATP-ESP-MADRID-OPEN
Novak Djokovic steht im Finale und trifft dort auf Andy Murray © Getty Images

Andy Murray kann ein intensives Match gegen Rafael Nadal für sich entscheiden und steht durch den Sieg im Finale des ATP-Turniers von Madrid. Nadal fehlt die Nervenstärke.

Der Weltranglistenerste Novak Djokovic (Serbien) und Titelverteidiger Andy Murray (Großbritannien) bestreiten das Traumfinale beim Masters-Turnier in der spanischen Hauptstadt Madrid. 

Der topgesetzte Djokovic setzte sich im Halbfinale am Samstagabend gegen den Japaner Kei Nishikori mit 6:3 und 7:6 (7:4) durch, Olympiasieger Murray hatte zuvor den viermaligen Sieger Rafael Nadal mit 7:5 und 6:4 bezwungen.

Zwischen diesen beiden Matches hat die Weltranglistensiebte Simona Halep das Damen-Finale an gleicher Stätte gewonnen und damit ihren zwölften Turniersieg auf der WTA-Tour gefeiert.

Die an Nummer sechs gesetzte Rumänin siegte bei dem mit 4,771 Millionen Euro dotierten Turnier 6:2, 6:4 gegen die Slowakin Dominika Cibulkova und kassierte eine Prämie von 912.900 Euro.

Im Endspiel der Herren hat Murray am Sonntag (18.30 Uhr LIVE im TV auf SPORT1) die Chance auf seinen dritten Sieg bei dem mit 5,7 Millionen Euro dotierten Sandplatzturnier. Vor 2015 hatte der Schotte schon 2008 triumphiert.

Dagegen hat Djokovic auf der langen Liste seiner bislang 63 Turniersiege erst einen Erfolg in Madrid (2011) stehen.

Der "Djoker" geht als Favorit ins Finale, von den bislang 31 Duellen entschied er 22 für sich, bei den letzten zwölf Begegnungen gewann er elfmal.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel