Video

Alexander Zverev verpasst zum dritten Mal in diesem Jahr ein ATP-Finale. Gegen den Franzosen Gael Monfils hat der 19-Jährige in Washington das Nachsehen.

Alexander Zverev (Hamburg/Nr. 7) hat beim Turnier in Washington sein drittes ATP-Finale in diesem Jahr verpasst.

Gegen den Franzosen Gaël Monfils (Nr. 2) verlor der 19-Jährige in der Nacht zum Sonntag 4:6, 0:6. Damit steht Monfils gegen den Kroaten Ivo Karlovic (Nr. 13) im Endspiel (ab 21 Uhr LIVE im TV auf SPORT1+).

Deutschlands größtes Tennistalent konnte im zweiten Satz lediglich sieben Punkte machen, da er wegen einer Lebensmittelvergiftung sichtbar geschwächt war.

Zverev hatte in dieser Saison bereits in Nizza und Halle das Finale erreicht, musste sich jedoch zweimal geschlagen geben.

Bei dem mit 1,877 Millionen Dollar dotierten Hartplatzturnier in der US-Hauptstadt erreichte er zudem sein fünftes Halbfinale im aktuellen Kalenderjahr.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel