vergrößernverkleinern
TENNIS-ATP-GER
Für Jan-Lennard Struff war David Goffin erneut Endstation © Getty Images

Wie vor zwei Jahren scheitert Jan-Lennard Struff im Achtelfinale in Metz an einem starken Belgier. Schon bald könnte es zu einem Wiedersehen kommen.

Davis-Cup-Held Jan-Lennard Struff ist beim ATP-Turnier im französischen Metz im Achtelfinale ausgeschieden. Der 26-Jährige unterlag dem an Nummer zwei gesetzten Belgier David Goffin klar mit 4:6, 2:6. Vor zwei Jahren hatte der Warsteiner an gleicher Stelle das Halbfinale gegen Goffin verloren.

Struff fand besonders gegen den Aufschlag der Nummer 14 der Welt kein Mittel und blieb während des gesamten Matches ohne Breakball. Schon Anfang Februar könnte es zu einem Wiedersehen der beiden Tennisprofis kommen, wenn Deutschland im Davis Cup auf Belgien trifft.

Struff hatte am Sonntag beim 3:2 im Davis-Cup-Duell mit Polen den entscheidenden Punkt geholt und Deutschland den Verbleib in der Weltgruppe gesichert.

In Metz ist somit kein deutscher Tennisprofi mehr am Start. Dustin Brown und Qualifikant Peter Gojowczyk waren bereits am Mittwoch ebenfalls im Achtelfinale gescheitert.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel