vergrößernverkleinern
Tobias Kamke setzte sich gegen Tim Smyczek
Tobias Kamke setzte sich gegen den Moldauer Radu Albot durch © Getty Images

Deutsches Duell in Stockholm: Im Viertelfinale trifft Alexander Zverev auf Tobias Kamke. Philipp Kohlschreiber setzt sich in Moskau gegen einen Serben durch.

Tobias Kamke hat beim ATP-Turnier in Stockholm das Viertelfinale erreicht und damit das Duell mit der deutschen Nummer eins Alexander Zverev  perfekt gemacht.

Der über die Qualifikation ins Hauptfeld gelangte Kamke setzte sich in der Runde der letzten 16 mit 7:6 (10:8), 6:3 gegen den Moldauer Radu Albot durch. 

In Moskau erreichte Davis-Cup-Spieler Philipp Kohlschreiber durch ein 7:5, 3:6, 6:3 gegen den Serben Dusan Lajovic das Viertelfinale. 

Der an Nummer drei gesetzte Augsburger, der in Runde eins ein Freilos besessen hatte, trifft nun auf Thomaz Bellucci (Brasilien).

Kamke beendet Durststrecke

Ebenfalls im Viertelfinale steht beim Turnier in Antwerpen Jan-Lennard Struff. Der 26-Jährige besiegte den an Nummer fünf gesetzten Franzosen Gilles Simon 6:4, 6:4 und trifft nun auf dessen Landsmann, den früheren Weltranglistenzehnten Richard Gasquet (Nr. 3). 

Davis-Cup-Spieler Struff erreichte damit zum zweiten Mal in der laufenden Saison ein Viertelfinale, in Kitzbühel war er im Juli am Italiener Paolo Lorenzi gescheitert.  

Für den 30 Jahre alten Kamke ist es derweil der erste Viertelfinal-Einzug auf der ATP-Tour seit Juli 2014, als der frühere Davis-Cup-Spieler in Hamburg in der drittletzten Runde gegen den damals 17-jährigen Zverev verlor. 

Zverev hatte in der schwedischen Hauptstadt zum Auftakt ein Freilos. Am Donnerstag ist in Stockholm noch Dustin Brown (Winsen/Aller) gegen den Amerikaner Jack Sock im Achtelfinal-Einsatz.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel