vergrößernverkleinern
TENNIS-ATP-JPN
Philipp Kohlschreiber muss in Paris schon früh die Segel streichen © Getty Images

Jack Sock ist zu stark: Philipp Kohlschreiber übersteht die erste Runde des ATP Masters nicht. In Paris folgt gegen John Isner auch für Mischa Zverev das frühe Aus.

Philipp Kohlschreiber und Mischa Zverev sind beim ATP-Masters in Paris (LIVE im TV auf SPORT1+) in der ersten Runde ausgeschieden.

Der 33-jährige Kohlschreiber verlor am Dienstag gegen den US-Amerikaner Jack Sock in nur 1:20 Stunden mit 2:6, 6:7 (3:7). Zverev unterlag Socks Landsmann John Isner 6:7 (8:10), 4:6.

Damit ist in Jan-Lennard Struff (Warstein) nur noch ein Deutscher beim mit 4,3 Millionen Euro dotierten Turnier vertreten.

Der 26-Jährige hatte bereits am Montag den Ukrainer Illja Martschenko 6:1, 6:1 besiegt und trifft in der zweiten Runde auf den an Position drei gesetzten US-Open-Sieger Stan Wawrinka (Schweiz).

Beim Hartplatzturnier in Paris ist der zuletzt kriselnde Novak Djokovic (Serbien) topgesetzt.

Sein am vergangenen Sonntag in Wien erfolgreicher Verfolger Andy Murray (Großbritannien) könnte Djokovic schon an der Seine vom Thron stoßen, wenn er dort den Titel holt und sein serbischer Rivale nicht das Endspiel erreicht.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel