vergrößernverkleinern
Mischa Zverev verlor gegen den Kanadier Vasek Pospisil
Mischa Zverev spielt seit 2005 auf der ATP-Tour © Getty Images

Mischa Zverev bricht in Marseille den Bann und gewinnt erstmals 2016 ein Spiel auf der ATP-Tour. Bruder Alexander kann am Abend ebenfalls das Achtelfinale buchen.

Mischa Zverev hat seinen ersten Sieg des Jahres auf der ATP-Tour gefeiert.

Der 28-Jährige Qualifikant setzte sich in Marseille in der ersten Runde gegen den indischen Wildcardspieler Ramkumar Ramanathan mit 6:2 und 7:5 durch. Nach 1:27 Stunden verwandelte die Nummer 175 der Welt ihren ersten Matchball.

Zverevs Gegner im Achtelfinale ist der an Nummer sechs gesetzte Belgier David Goffin.

Zverev hatte 2016 bislang zweimal vergeblich versucht, ins Hauptfeld eines ATP-Turniers einzuziehen, im Januar bei den Australian Open und Anfang Februar in Montpellier.

Deutlich erfolgreicher war dieses Jahr Zverevs jüngerer Bruder Alexander, der in Montpellier zum dritten Mal in seiner noch jungen Karriere ein Halbfinale erreicht hatte.

Der 18-Jährige, der sich in der Weltrangliste bereits auf Position 56 vorgearbeitet hat, trifft in Marseille am Dienstagabend in seinem Auftaktmatch auf den französischen Lokalmatadoren Julien Benneteau.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel