vergrößernverkleinern
Alexander Zverev steht in Barcelona im Achtelfinale
Alexander Zverev steht in Barcelona im Achtelfinale © Getty Images

Alexander Zverev kämpft sich beim ATP-Turnier in Barcelona ins Achtelfinale. Dort steht bereits Jan-Lennard Struff. Zwei Deutsche scheitern.

Alexander Zverev hat sich ins Achtelfinale des ATP-Turniers von Barcelona gekämpft, Jan-Lennard Struff an seinem 27. Geburtstag den Zweitrundeneinzug gefeiert.

Während Zverev (Nr. 8) gegen den früheren Top-10-Spieler Nicolas Almagro (Spanien) beim 7:6 (7:4), 4:6, 6:4 nach 2:25 Stunden das bessere Ende für sich hatte, setzte sich Struff gegen Pierre-Hugues Herbert aus Frankreich mit 7:5, 6:3 durch.

Brown packt die Koffer

Mischa Zverev kassierte hingegen seine vierte Auftakt-Niederlage in Serie. Der Australian-Open-Viertelfinalist, Nummer 14 der Setzliste, unterlag dem Briten Daniel Evans 4:6, 4:6. Ausgeschieden ist dagegen Dustin Brown. Der Weltranglisten-75. aus Winsen/Aller unterlag dem Australier Bernard Tomic nach 1:40 Stunden 5:7, 6:4, 2:6 und verpasste damit ein Zweitrundenduell mit dem Weltranglistenersten Andy Murray (Großbritannien).

Zverev, der in der ersten Runde ein Freilos hatte, könnte nun auf Philipp Kohlschreiber (Nr. 12) treffen. Der Routinier bekommt es in seinem Auftaktmatch mit dem 20 Jahre alten Südkoreaner Chung Hyeon zu tun. 

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel