vergrößernverkleinern
Alexander Zverev gehört nicht mehr zu den zehn besten Spielern der Welt
Alexander Zverev gehört nicht mehr zu den zehn besten Spielern der Welt © Getty Images

Alexander Zverev fällt nach seinem Halbfinal-Aus beim ATP-Turnier in s'-Hertogenbosch aus den Top Ten der Weltrangliste. An der Spitze verändert sich nichts.

Davis-Cup-Spieler Alexander Zverev gehört nach seinem Halbfinal-Aus beim ATP-Turnier in s'-Hertogenbosch nicht mehr zu den zehn besten Spielern der Tennis-Weltrangliste. Der Hamburger verlor zwei Ränge und belegt nun Platz zwölf. Sein Bruder Mischa machte durch seine Halbfinalteilnahme in Stuttgart Punkte gut und kehrte als 29. unter die Top 30 zurück.

Murray verteidigt Spitze

An der Spitze steht nach wie vor der Brite Andy Murray, dahinter folgen Rafael Nadal (Spanien) und Stan Wawrinka (Schweiz). Im "Race to London", der Jahreswertung, die maßgeblich für die Teilnahme am Saisonfinale der besten acht Spieler ist, liegt der 20-jährige Alexander Zverev auf Rang fünf.  

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel