vergrößernverkleinern
TENNIS-WTA-ATP-CHN
Mischa Zverev schaffte es in Peking bis ins Achtelfinale © Getty Images

Für Mischa Zverev ist in Peking im Achtelfinale gegen Nick Kyrgios Schluss. Bruder Alexander ist nun der einzig verbliebene Deutsche im Feld.

Mischa Zverev ist beim ATP-Turnier in Peking im Achtelfinale ausgeschieden.

Der 30-Jährige aus Hamburg unterlag dem an Nummer acht gesetzten Australier Nick Kyrgios nach gutem Beginn mit 6:3, 2:6, 2:6. In der ersten Runde hatte Zverev seinen Davis-Cup-Kollegen Jan-Lennard Struff bezwungen.

Letzter Deutscher im Turnier ist somit Mischa Zverevs jüngerer Bruder Alexander. Der Weltranglistenvierte trifft im Achtelfinale auf den Italiener Fabio Fognini.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel