vergrößernverkleinern
Miami Open - Day 10
Angelique Kerber musste in Charleston zuletzt erkrankt aufgeben © Getty Images

Bundestrainerin Barbara Rittner rechnet fest mit einem Einsatz von Angelique Kerber im Fed-Cup-Spiel in Rumänien.

"Der Akku von Angie war einfach leer. Aber kein Grund zur Sorge, alles ist gut", sagte Rittner am Montagmittag nach der Ankunft der Mannschaft in Cluj. Nach ihrer Rückkehr aus den USA stößt die zuletzt erschöpfte Kerber am Mittwoch zum deutschen Team.

In der Stadt in Siebenbürgen spielt das DTB-Quartett am Samstag und Sonntag gegen die Gastgeberinnen, die von der Weltranglistensechsten Simona Halep angeführt werden, um den Verbleib in der Weltgruppe.

Australian-Open-Siegerin Kerber hatte am vergangenen Samstag ihr Halbfinale beim WTA-Turnier in Charleston/South Carolina gegen Sloane Stephens (USA) beim Stand von 1:6, 0:3 wegen Erschöpfung aufgeben müssen. Am Montagmorgen landete die Weltranglistendritte wohlbehalten aus den USA und wird den Dienstag noch zuhause verbringen.

Der Rest des Teams um Andrea Petkovic (Darmstadt), Annika Beck (Bonn) und Julie Görges (Bad Oldesloe) war am Montagvormittag via München nach Cluj geflogen. Am Nachmittag stand bereits eine erste Trainingseinheit auf dem Sandplatz des Sala-Polivalenta-Komplexes auf dem Programm. Die 7500 Zuschauer fassende Halle ist am Wochenende ausverkauft.

Die Rittner-Auswahl hatte im Februar mit 2:3 gegen die Schweiz in Leipzig verloren und muss deshalb in die Abstiegs-Playoffs. Zuletzt hatte die deutsche Mannschaft 2012 den Klassenerhalt verfehlt, war aber danach sofort wieder aufgestiegen und hatte 2014 das Finale gegen Gastgeber Tschechien (1:3) erreicht.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel