vergrößernverkleinern
Die deutsche Mannschaft tritt im Playoff-Duell in Rumänien an
Die deutsche Mannschaft tritt im Playoff-Duell in Rumänien an © Getty Images

Mit Angelique Kerber startet das deutsche Fed-Cup-Team in das Playoff-Spiel gegen Rumänien. Bei einer Niederlage gegen Rumänien steigt das deutsche Team ab.

Australian-Open-Siegerin Angelique Kerber eröffnet am Samstag das PlayOff-Duell des deutschen Fed-Cup-Teams gegen Gastgeber Rumänien in Cluj.

Die Weltranglistendritte aus Kiel trifft ab 12.00 Uhr MESZ im Auftakteinzel der Begegnung um den Klassenerhalt in der Weltgruppe auf Irina-Camelia Begu (WTA-Nr. 35).

Im Anschluss stehen sich auf dem mittelschnellen Sandplatz in der mit 7500 Zuschauern ausverkauften Sala-Polivalenta-Arena Andrea Petkovic und die rumänische Nummer eins Simona Halep gegenüber.

Petkovic hatte den Vorzug gegenüber Annika Beck erhalten, die im Februar ihr Einzel-Debüt im Erstrundenduell gegen die Schweiz (2:3) gewonnen hatte.

Am Sonntag ab 12.00 Uhr MESZ spielen im Spitzeneinzel zunächst Kerber und die ehemalige French-Open-Finalistin Halep gegeneinander. Danach trifft Petkovic auf Begu.

Für das Doppel hat Teamchefin Barbara Rittner die Kombination Beck/Julia Görges nominiert. Die Gastgeberinnen wollen mit Monica Niculescu/Alexandra Dulgheru antreten. Rittner hat allerdings am Sonntag noch die Möglichkeit, Veränderungen an der Aufstellung vorzunehmen.

Sollte das DTB-Quartett im Herzen von Transsilvanien verlieren, würde es erstmals seit 2012 wieder in die Zweitklassigkeit absteigen. In diesem Fall könnten Kerber & Co. wohl frühstens 2018 nach dem ersehnten Titel greifen, den eine deutsche Auswahl schon zweimal (1987 und 1992) gewonnen hatte.

Allerdings gäbe es in diesem Fall noch die kleine Hoffnung, dass die Internationale Tennis-Federation (ITF) die Weltgruppe reformiert und von acht auf 16 Teams aufstockt. Dies ist seit einiger Zeit schon im Gespräch.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel