vergrößernverkleinern
TENNIS-FEDCUP-SUI-CZE
Karolina Pliskova musste sich geschlagen geben © Getty Images

Titelverteidiger Tschechien bangt im Halbfinale des Fed Cups um den Finaleinzug.

Nach den ersten beiden Einzeln gegen Gastgeber Schweiz steht es lediglich 1:1.

Barbara Strycova gewann zwar zunächst gegen die Schweizerin Timea Bacsinszky 6:0, 6:2, doch ihre klar favorisierte Teamkollegin Karolina Pliskova musste sich Viktorija Golubic mit 6:3, 4:6, 4:6 geschlagen geben.

Golubic ist auf Position 129 der Weltrangliste 111 Ränge schlechter platziert als Pliskova.

Am Sonntag droht den Tschechinnen möglicherweise ein entscheidendes Doppel. Dort hat die Schweiz mit Timea Bacsinszky und der fünfmaligen Einzel-Grand-Slam-Siegerin Martina Hingis die deutlich besseren Karten.

Hingis hatte im Viertelfinal-Duell mit dem deutschen Team in Leipzig an der Seite von Belinda Bencic den entscheidenden dritten Punkt geholt.

Im zweiten Halbfinale zwischen Frankreich und den Niederlanden steht es ebenfalls 1:1. Kiki Bertens brachte die Gäste in Trélazé gegen Carolina Garcia in Führung (6:4, 6:2), Kristina Mladenovic schlug gegen Richel Hogenkamp (6:2, 6:4) für Frankreich zurück.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel