vergrößernverkleinern
Auf Angelique Kerber (l.) & Co. wartet eine schwere Aufgabe
Auf Angelique Kerber (l.) & Co. wartet eine schwere Aufgabe © Getty Images

Das deutsche Fed-Cup-Team muss in der ersten Runde eine schwierige Hürde überwinden. Im Februar reist die Mannschaft von Barbara Rittner in die USA.

Hammerlos für das deutsche Fed-Cup-Team: Die Auswahl von Teamchefin Barbara Rittner muss in der ersten Runde am 11./12. Februar 2017 in den USA antreten. Das ergab die Auslosung am Montag in Zagreb.

Nur zwei Wochen nach dem Ende der Australian Open in Melbourne bedeutet das Auswärtsspiel für die deutsche Mannschaft enorme Reisestrapazen. "Eine USA-Reise so unmittelbar nach den Australian Open ist alles andere als optimal, aber natürlich werden wir mit Optimismus und Selbstvertrauen in diese Begegnung gehen", sagte Rittner.

Die Amerikanerinnen sind mit insgesamt 17 Titeln Rekordsiegerinnen im traditionsreichen Nationen-Cup. Der letzte Erfolg datiert allerdings aus dem Jahr 2000. Das deutsche Team um Australian-Open-Siegerin Angelique Kerber hatte in diesem Jahr die Erstrundenpartie gegen die Schweiz 2:3 verloren, mit einem 4:1 in Cluj gegen Rumänien dann aber den Klassenerhalt in der Weltgruppe der besten acht Teams gesichert.

Im diesjährigen Finale stehen sich am 12. und 13. November in Straßburg Titelverteidiger Tschechien und Frankreich gegenüber. Im nächsten Jahr bekommen es die Tschechinnen, die vier der letzten fünf Austragungen gewonnen haben, in Runde eins mit Spanien zu tun. Frankreich muss in der Schweiz antreten, daneben stehen sich Weißrussland und die Niederlande gegenüber.

Die Partien im Überblick:

Tschechien - Spanien

USA - Deutschland

Weißrussland - Niederlande

Schweiz - Frankreich

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel