vergrößernverkleinern
Fed Cup Team Germany - Press Conference
Barbara Rittner ist seit 2005 Fed-Cup-Teamchefin des Deutschen Tennis Bundes. © Getty Images

Fed-Cup-Teamchefin Barbara Rittner gibt drei Spielerinnen für die Begegnung gegen die USA bekannt. Dabei muss sie jedoch auf Angelique Kerber verzichten.

Fed-Cup-Teamchefin Barbara Rittner plant für das Erstrundenduell der deutschen Mannschaft gegen Gastgeber USA am 11./12. Februar auf Hawaii mit Laura Siegemund, Andrea Petkovic und Julia Görges. Wen Rittner als vierte Spielerin benennen wird, steht noch nicht fest.

Als mögliche Alternativen gelten Mona Barthel, Annika Beck, Carina Witthöft und Anna-Lena Grönefeld. Die offizielle Nominierung erfolgt am 1. Februar 2017.

Kerber gegen USA nicht dabei

Nach der Absage der Weltranglistenersten Angelique Kerber sieht die Bundestrainerin die Aufgabe gegen Rekordsieger USA (17 Titel) als "eine der größten Herausforderungen bislang". Nicht zuletzt wegen der enormen Reisestrapazen.

"Natürlich haben wir ohne Angie ein geschwächtes Team, aber wir wollen das beste daraus machen", sagte Rittner am Freitag am Rande der Australian Open in Melbourne. Die 43-Jährige rechnet nicht damit, dass das US-Team mit der 22-maligen Grand-Slam-Siegerin Serena Williams antritt.

Australian-Open- und US-Open-Siegerin Kerber hatte "schweren Herzens" ihre Teilnahme am Erstrundenspiel abgesagt. "Vom Reisestress wäre es zu extrem geworden. Es ist zu weit weg", meinte die 29-Jährige.

Kerber betonte allerdings, für das Halbfinale oder die Playoff-Partie um den Klassenerhalt im April zur Verfügung zu stehen. Von der Logistik wäre es für sie nicht möglich gewesen, direkt nach dem Fed Cup auf Hawaii ihre Turnierverpflichtung in Doha (ab 13. Februar) wahrzunehmen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel