vergrößernverkleinern
MATTHIAS GINTER (ab 90.): Kommt für seinen verletzten Dortmunder Teamkollegen noch zu einem Kurzeinsatz. Ohne Bewertung
Serena Williams gewinnt ihren 18 Grand-Slam-Titel © getty

Serena Williams hat zum dritten Mal nacheinander die US Open in New York gewonnen.

Die Weltranglistenerste aus den USA setzte sich im Finale gegen die Dänin Caroline Wozniacki 6:3, 6:3 durch und triumphierte damit zum 18. Mal bei einem der vier Grand-Slam-Turniere. In der "ewigen" Bestenliste zog Williams mit ihren Landsfrauen Chris Evert und Martina Navratilova gleich.

Die 32 Jahre alte Williams gewann zum insgesamt sechsten Mal in Flushing Meadows (1999, 2002, 2008, 2012 bis 2014). Zum dritten Mal nach 2002 und 2008 gelang ihr der Triumph ohne Satzverlust. In diesem Jahr ist es Williams' erster Grand-Slam-Titel.

Wozniacki (24) verlor dagegen auch ihr zweites Majorfinale nach den US Open 2009. Die ehemalige Nummer eins der Weltrangliste kehrt am Montag unter die Top 10 zurück. Im zehnten Duell mit Williams unterlag Wozniacki zum neunten Mal.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel