vergrößernverkleinern
Maria Scharapowa setzte sich gegen Shuai Peng durch
Maria Scharapowa setzte sich gegen Shuai Peng durch © Getty Images

Mitfavoritin Maria Scharapowa hat im Eiltempo das Viertelfinale der mit 28,3 Millionen Euro dotierten Australian Open erreicht und darf weiter von ihrem zweiten Melbourne-Titel nach 2008 träumen.

Die an Position zwei gesetzte Russin ließ US-Open-Halbfinalistin Shuai Peng (China/Nr. 21) beim 6: 3, 6:0 in 75 Minuten nicht den Hauch einer Chance.

Im Match um den Sprung ins Halbfinale trifft die 27-jährige Scharapowa am Dienstag auf Eugenie Bouchard (Nr. 7).

Die 20-jährige Kanadierin hatte am Sonntag im ersten Spiel des Tages Probleme, setzte sich dann aber doch mit 6:1, 5:7, 6:2 gegen Kerber-Bezwingerin Irina-Camelia Begu (Rumänien) durch.  

Wimbledon-Finalistin Bouchard hatte 2014 in Melbourne das erste Major-Halbfinale ihrer Profikarriere erreicht.

Die bisherigen drei Duelle mit Scharapowa, der bestverdienenden Sportlerin der Welt, hatte "Genie" allesamt verloren. Zuletzt im Halbfinale der French Open 2014 in drei Sätzen.

New-York-Halbfinalistin Jekaterina Makarowa aus Russland, die am Sonntag Julia Görges mit 6:3, 6:2 besiegt hatte, bekommmt es im Viertelfinale von Melbourne entweder mit Paris-Finalistin Simona Halep aus Rumänien (Nr. 3) oder Yanina Wickmayer (Belgien) zu tun.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel