vergrößernverkleinern
Maria Scharapowa jubelt über ihren Sieg gegen Petra Martic
Maria Scharapowa nimmt die Auftakthürde bei den Australian Open souverän © Getty Images

Topfavoritin Maria Scharapowa hat die Auftakthürde bei den Australian Open in Melbourne souverän gemeistert.

Die Russin, die die Australian Open 2008 gewann, behauptete sich in der 1. Runde gegen die Kroatin Petra Martic mit 6:4, 6:1.

Die an Position fünf gesetzte Ana Ivanovic erlebte hingegen eine böse Überraschung und ist schied  aus.

Die 27-jährige Serbin unterlag in der ersten Runde sensationell der Qualifikantin Lucie Hradecka mit 6:1, 3:6, 2:6.

Nach 1:26 Stunden verwandelte die Nummer 142 der Welt ihren ersten Matchball und konnte ihr Glück in der 15.000 Zuschauer fassenden Rod-Laver-Arena kaum fassen.

"Am Ende habe ich nur noch gezittert. Es war unglaublich", sagte die 29-jährige Hradecka nach einem ihrer größten Siege.

Für die ehemalige Weltranglistenerste Ivanovic ist das erste Grand-Slam-Turnier des Jahres seit 2009 kein gutes Pflaster mehr. Nachdem sie vor sieben Jahren im Finale von Melbourne gestanden hatte, reichte es seitdem nur noch zu einer Viertelfinal-Teilnahme (2014).

Zuletzt war Ivanovic bei einem Major-Turnier im Mai 2011 in der Auftaktrunde gescheitert - damals bei den French Open, die sie 2008 gewonnen hatte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel