vergrößernverkleinern
Angelique Kerber bei den French Open in Paris gegen Garbine Muguruza aus Spanien
Angelique Kerber stand 2012 im Viertelfinale der French Open © Getty Images

Fed-Cup-Spielerin Angelique Kerber ist überraschend in der dritten Runde der French Open ausgeschieden.

Die Weltranglistenelfte unterlag der an Position 21 gesetzten Spanierin Garbine Muguruza nach 1:37 Stunden Spielzeit 6: 4, 2:6, 2:6. Zuvor hatten bereits Sabine Lisicki (Nr. 20) und Annika Beck das Achtelfinale beim Höhepunkt der Sandplatzsaison verpasst.

Am Samstag haben noch Andrea Petkovic (Nr. 10) und Julia Görges die Chance, die Runde der besten 16 Spielerinnen in Roland Garros zu erreichen. Petkovic trifft auf Sara Errani (Italien/Nr. 17), Görges auf Irina Falconi (USA).

Die 27 Jahre alte Kerber verlor im vierten Duell mit Muguruza zum ersten Mal und verpasste damit in Paris die vierte Achtelfinalteilnahme nacheinander. Nach ihren Siegen in Charleston und Stuttgart war Kerber als Mitfavoritin auf den Titel beim zweiten Grand Slam des Jahres gehandelt worden.

Muguruza (21) hatte im vergangenen Jahr mit dem Zweitrundensieg über Serena Williams (USA) für eine noch größere Überraschung gesorgt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel