vergrößernverkleinern
Michael Berrer bezwang Marco Cecchinato
Michael Berrer bezwang Marco Cecchinato © Getty Images

Routinier Michael Berrer steht in seiner letzten Profisaison zum fünften Mal im Hauptfeld der French Open.

Der 34-Jährige aus Stuttgart, der spätestens Anfang nächsten Jahres seine Karriere beenden wird, gewann im Finale der Qualifikation in Paris gegen den Italiener Marco Cecchinato 6:4, 6: 2.

Auch Matthias Bachinger bei den Herren und Dinah Pfizenmaier in der Damen-Konkurrenz schafften den Sprung ins Hauptfeld.

Der Münchner deklassierte Tim Pütz (Frankfurt) 6:3, 6:0, die Bochumerin Pfizenmaier bezwang die Russin Wera Duschewina 0:6, 6:3, 6:1.

Außer Berrer und Bachinger waren bei den Herren bereits Philipp Kohlschreiber (Augsburg/Nr. 23 der Setzliste), Florian Mayer (Bayreuth), Benjamin Becker (Orscholz) und Jan-Lennard Struff (Warstein) qualifiziert.

Weniger als sechs deutsche Spieler gab es beim zweiten Grand Slam des Jahres in den letzten 30 Jahren nur einmal. 2007 standen Kohlschreiber, Mayer und Becker im Hauptfeld von Paris.

Bei den Damen stehen nun zehn Deutsche im 128-köpfigen Hauptfeld.

Gesetzte Spielerinnen des Deutschen Tennis-Bundes (DTB) sind die Fed-Cup Spielerinnen Andrea Petkovic (Darmstadt/Nr. 10), Angelique Kerber (Kiel/Nr. 11) und Sabine Lisicki (Berlin/Nr. 20)

Die 114. French Open im Stade Roland Garros beginnen am Sonntag und sind mit 28 Millionen Euro dotiert.

Titelverteidiger sind Rekordsieger Rafael Nadal aus Spanien und Superstar Maria Scharapowa aus Russland.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel