vergrößernverkleinern
Roger Federer
Roger Federer schaut während des Spiels des FC Basel das Finale der French Open © Twitter/StefanSchuler

Fußballschauen mal anders: Roger Federer, Edelfan des FC Basel, schaut während des Cupfinals gegen den FC Sion das French-Open-Finale seines Landsmannes.

Roger Federer ist bekennender Fan des FC Basel. Klar, dass der Edelfan auch beim Schweizer Cupfinale im Stadion war und sein Team gegen den FC Sion unterstützte.

Das Problem: Es half wenig. Basel verlor daheim klar mit 0:3, schon nach einer Stunde war der Endstand hergestellt.

So nutzte Federer, 17-facher Gewinner eines Grand-Slam-Turniers, die Zeit, um seinem Landsmann und Freund Stanislas Wawrinka beim Finalspiel bei den French Open am Handy zuzusehen.

Wenigstens das wirkte. Wawrinka schlug den Weltranglisten-Ersten Novak Djokovic.

Im Viertelfinale unterlag Federer dem späteren Gewinner.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel