Grand-Slam-Rekordchampion Roger Federer (33) hat im Nachsitzen den Sprung ins Viertelfinale der French Open geschafft.

Der 17-malige Majorsieger aus der Schweiz setzte sich gegen den französischen Publikumsliebling Gael Monfils 6:3, 4:6, 6:4, 6:1 durch.

Das Match war am Sonntagabend nach dem zweiten Satz wegen Dunkelheit abgebrochen worden.

Federer trifft in seinem elften Viertelfinale im Stade Roland Garros am Dienstag auf seinen Landsmann Stan Wawrinka, der seine Partie gegen den Franzosen Gilles Simon bereits einen Tag zuvor in drei Sätzen (6:1, 6:4, 6:2) gewonnen hatte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel