vergrößernverkleinern
TENNIS-FRA-OPEN
Novak Djokovic konnte die French Open bislang noch nicht gewinnen © Getty Images

Novak Djokovic steht bei den French Open in Paris vor seinem erstmaligen Titelgewinn.

Im Finale von Roland Garros muss der Weltranglistenerste gegen den Schweizer Stan Wawrinka (ab 15 Uhr im LIVETICKER) bestehen, um erstmals den Coupe des Mousquetaires in die Höhe stemmen zu dürfen. 2012 und 2014 war Djokovic im Finale an Rafael Nadal gescheitert, in diesem Jahr warf er den Sandplatzkönig aus Spanien im Viertelfinale aus dem Turnier.

Wawrinka steht beim Höhepunkt der Sandplatzsaison zum ersten Mal im Endspiel. Auch wenn seine Bilanz gegen Djokovic mit nur drei Siegen in 20 Begegnungen dürftig ausfällt, ist der Schweizer zuversichtlich, für eine Überraschung zu sorgen.

"Wir werden beide nervös sein, er hat noch nie in Roland Garros gewonnen", sagte Wawrinka nach seinem Erfolg im Halbfinale über den Franzosen Jo-Wilfried Tsonga: "Ich weiß, dass er nicht glücklich ist, wenn ich mein bestes Tennis spiele."

Auch Djokovic' Trainer Boris Becker weiß um die Stärken des Weltranglistenneunten.

"Stan ist seit seinem Erfolg in Melbourne beständig einer der besten Spieler der Welt - auf jedem Belag", sagte Becker. "Hier hat er einen Lauf. Wenn Stan in Form ist und sich gut fühlt, dann ist es sehr schwierig, gegen ihn zu spielen."

Djokovic, der in diesem Jahr auf Sand noch ungeschlagen ist, geht dennoch als klarer Favorit in die Partie. Sollte der Serbe gegen Wawrinka gewinnen, wäre er der erste Tennisprofi seit dem Amerikaner Jim Courier 1992, der nacheinander bei den Grand-Slam-Turnieren in Melbourne und Paris triumphiert.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel