vergrößernverkleinern
TENNIS-FRA-OPEN
Serena Williams steht bei den French Open vor ihrem 20. Titelgewinn bei einem Major-Turnier © Getty Images

Deutschlands Tennis-Legende Steffi Graf (45) glaubt fest daran, dass US-Superstar Serena Williams ihren Rekord von 22 Grand-Slam-Titeln bald überbieten wird.

"Es ist unglaublich, was sie gerade erreicht", sagte Graf der französischen Nachrichtenagentur AFP: "Sie hat das Potenzial, weit mehr zu gewinnen. Es ist eine Freude, ihr dabei zuzugucken."

Williams (33) greift im Finale der French Open in Paris gegen die Tschechin Lucie Safarova am Samstag (15.00 Uhr/Eurosport) nach ihrem 20. Titel bei einem der vier Major-Turniere. Sie hat die Chance, zum dritten Mal nach 2002 und 2013 in Roland Garros zu triumphieren.

Graf hatte den Höhepunkt der Sandplatzsaison insgesamt sechsmal gewonnen, ihr letzter Erfolg im Jahr 1999 ist noch immer der letzte deutsche Grand-Slam-Sieg. Die langjährige Weltranglistenerste denkt gerne an ihre Matches in Paris zurück.

"Zum ersten Mal war ich 1983 hier, habe mich für das Hauptfeld qualifiziert und in der zweiten Runde verloren. Das sind tolle Erinnerungen, genauso wie die an mein letztes Spiel 1999 im Finale gegen Martina Hingis" sagte Graf.

Graf und Williams standen sich auf dem Platz zweimal gegenüber: 1999 in Sydney gewann die Deutsche 6:2, 3:6, 7:5, im gleichen Jahr im Finale von Indian Wells behielt Williams mit 6:3, 3:6, 7:5 die Oberhand.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel