Video

Hammer für Philipp Kohlschreiber! Beim Grand Slam in Wimbledon trifft Deutschlands Nummer eins auf den Weltranglistenersten Novak Djokovic. Das ergab die Auslosung am Freitag.

Erstmals seit 1998 gehört kein deutscher Tennisprofi zu den gesetzten Spielern im Herreneinzel von Wimbledon (ab 29. Juni).

Der Sieger der Partie zwischen Djokovic und Kohlschreiber würde entweder auf den früheren Titelträger Lleyton Hewitt (bei seiner letzten Teilnahme) aus Australien oder den Finnen Jarkko Nieminen treffen.

Stan Wawrinka spielt gegen den Portugiesen Joao Sousa. Die letztjährigen Halbfinalisten Gregor Dimitrov und Milos Raonic messen sich mit Federico Delbonis und Daniel Gimeno-Traver. Der zweimalige Champion Rafael Nadal trifft auf Thomaz Bellucci aus Brasilien, Andy Murray auf den Kasachen Michail Kukuschkin. Roger Federer spielt gegen den Bosnier Damir Dzumhur.

Ein spannendes Match verspricht die Paarung Jo-Wilfried Tsonga gegen Gilles Muller zu werden. Djokovic ist derweil in einer Hälfte mit Wawrinka, Roger Federer und Andy Murray wurden in die andere Hälfte gelost.

Eine machbare Aufgabe erwischte Teenager Alexander Zverev. Der 18 Jahre alte Hamburger bekommt es bei seinem Grand-Slam-Debüt mit dem Russen Teimuras Gabaschwili zu tun. Routinier Tommy Haas (37) spielt bei seinem Major-Comeback nach mehr als einem Jahr Verletzungspause gegen Dusan Lajovic aus Serbien.

Insgesamt acht deutsche Tennisprofis stehen beim bedeutendsten Turnier des Jahres im Hauptfeld.

Die Auslosung der deutschen Spieler im Überblick:

Philipp Kohlschreiber - Novak Djokovic (Serbien/Nr. 1)

Benjamin Becker - Victor Estrella Burgos (Dominikanische Republik)

Jan-Lennard Struff - Bernard Tomic (Australien/Nr. 27)

Alexander Zverev - Teimuras Gabaschwili (Russland)

Dustin Brown - Lu Yen-Hsun (Taiwan)

Michael Berrer - Adrian Mannarino (Frankreich)

Florian Mayer - Juan Monaco (Argentinien)

Tommy Haas - Dusan Lajovic (Serbien)

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel