vergrößernverkleinern
Rafael Nadal gewann die US Open 2014
Rafael Nadal gewann die US Open 2014 © Getty Images

Bei den US Open der Tennisprofis in New York wird 2015 eine Rekordsumme ausgeschüttet.

Insgesamt beträgt das Preisgeld beim vierten und letzten Grand-Slam-Turnier des Jahres (31. August bis 13. September) 42,3 Millionen Dollar (38,4 Millionen Euro).

Dies teilte der amerikanische Tennis-Verband (USTA) am Dienstag mit.

Im letzten Jahr waren es noch insgesamt 38,5 Millionen Dollar an Preisgeld.

Das macht eine Steigerung von 10,5 Prozent aus.

Nach Angaben des Verbandes winkt den Siegern der beiden Einzel-Konkurrenzen jeweils eine Prämie von 3,3 Millionen Dollar (2, 9 Millionen Euro) und damit 400.000 Dollar mehr als im vergangenen Jahr.

Bis zum Jahr 2017 will die USTA das Preisgeld auf mehr als 50 Millionen Dollar erhöhen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel