vergrößernverkleinern
Lucie Safarova
Lucie Safarova stand bei den diesjährigen French Open im Finale © Getty Images

Das Favoritensterben bei den US Open hat sich auch am zweiten Turniertag fortgesetzt.

In French-Open-Finalistin Lucie Safarova (Tschechien/Nr. 6) schied am Dienstag bereits die dritte Top-Ten-Spielerin in der ersten Runde von New York aus. Linkshänderin Safarova musste sich Lesia Tsurenko (Ukraine) deutlich mit 4:6, 1:6 geschlagen geben.

Auch Timea Bacsinszky (Nr. 14), die in Roland Garros im Halbfinale gestanden hatte, überstand die Auftaktrunde nicht. Die Schweizerin unterlag Barbora Strycova 5:7, 0:6. Damit sind bereits acht gesetzte Spielerinnen ausgeschieden.

Am Montag hatten unter anderem Ana Ivanovic (Nr. 7/Serbien) und Carla Suarez Navarro (Nr. 10/Spanien) in der ersten Runde von Flushing Meadows überraschende Pleiten kassiert.

Die Weltranglistenzweite Simona Halep (Rumänien) indes führte schon mit 6:2, 3:0, ehe ihre Gegnerin Marina Erakovic aus Neuseeland wegen einer Verletzung aufgeben musste.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel